fbpx

Amazon Bestseller in der Kategorie “Psychologie”

Auch wenn die Welt scheiße ist, musst du es nicht sein! 

Der Ratgeber, der mit Humor dabei hilft, nicht zum Arschloch zu werden

Oft genug ärgern wie uns über Arschlöcher im Alltag: Ob in der Politik, im öffentlichen Nahverkehr oder im Büro, sie lauern überall. Dabei fällt uns häufig gar nicht auf, wie schnell auch wir selbst zum Arschloch werden, ohne das zu wollen. Denn wie wir uns selbst wahrnehmen, hat meist wenig bis gar nichts damit zu tun, wie wir auf andere wirken. Dabei können wir schon mit kleinen Tricks ganz leicht auf die Arschlochbremse treten.

– Welche „Arschlochfaktoren” dafür verantwortlich sind, wenn es kracht.

– Wo „Arschlochfallen” lauern und wie wir sie umgehen.

– Wie wir gezielt auf die „Arschlochbremse” treten.

– Woran wir festhalten können, um nicht zum Arschloch zu werden.

Witzig, anschaulich und alltagsnah zeigt Anja Niekerken in „Die Kunst, kein Arschloch zu sein”, wie wir es auch in stressigen Zeiten, nervigen Situationen oder einfach beschissenen Umständen schaffen, die zu bleiben, die wir sein wollen. Ein Muss für alle, die nicht ungewollt zum Arschloch werden wollen.alle, die nicht ungewollt zum Arschloch werden wollen.

Erhältlich überall, wo es Bücher gibt und direkt hier bestellen!

Die vergessene Basis der Kommunikation: das Zuhören!

Besser kommunizieren! Wer wünscht sich das nicht? Endlich verstanden zu werden, ohne Reibungsverluste. Das wäre toll. Wir sind so sehr darauf fixiert endlich verstanden zu werden, dass wir vollkommen vergessen, dass zu guter Kommunikation immer zwei gehören: Einer der verstanden wird und vor allem einer, der versteht!

Warum aberverstehen wir einander immer weniger? Weil wir nie wirklich gelernt haben zuzuhören! Richtig Zuhören heißt, sich ganz auf das Gegenüber zu konzentrieren, ohne dabei den eigenen Gedanken nachzuhängen und ohne schon wieder auf unseren nächsten Einsatz als Redner zu warten.

In diesem Buch geht es um die oft vernachlässigte Basis jeglicher Kommunikation und jeglichen Lernens: das Zuhören. Das wir mehr und besser Zuhören sollten, ist im Prinzip ein No-Brainer. Aber warum wir es tatsächlich nicht tun, warum aktives Zuhören häufig kontraproduktiv ist und wie wir wieder ins Zuhören kommen, stellt die Autorin Anja Niekerken aus alltäglicher Sicht und leicht verständlich vor.

Erhältlich überall, wo es Bücher gibt. Und hier direkt zu bestellen!

Schreib Dein eigenes Buch!

Ein eigenes Sachbuch zu schreiben und die eigenen Erfahrungen weiter zu geben, davon träumen viele. Umsetzen tun es die wenigsten. Dabei ist es gar nicht so schwer, dass erst eigene Buch in den Händen zu halten. Mit ein bisschen Motivation und dem Wissen, wie es geht ist es im Grunde ganz einfach.Dieses Buch hilft Erstautor*innen, die eigene Expertise und die eigenen Erfahrungen in ein Buch zu bringen.

Es zeigt Dir den Weg von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung. Die großen Unbekannten wie Exposé, Schreibblockaden und wie man einen Verlag findet werden von der Amazonbestseller Autorin entzaubert.Der erste Ratgeber einer erfolgreichen Autorin, die selbst regelmäßig für große Verlage schreibt und jetzt erstmals ihr Wissen weiter gibt.

Das Buch kannst Du hier bei Amazon bestellen!

Keine Lust auf Amazon? Dann hier als PDF Download bestellen!

Das Buch gegen Arbeitsfrust

Ständige Erreichbarkeit, Leistungsdruck, immer weniger Zeit und Einheitsbrei lassen uns die Lust an der Arbeit verlieren. Zähneknirschend begraben wir den Glauben an kreative Entfaltung, unsere Selbstwirksamkeit oder gar Ideelles. Denn „Raus aus dem Hamsterrad“ oder „Du musst gar nichts“, wie fröhlich propagiert wird, ist leichter gesagt als getan, nicht für jeden die Lösung und für viele klingt es sogar zynisch.

Was ist, wenn der Job schlicht und ergreifend dem Lebensunterhalt dient? Wir uns nicht einfach umorientieren können? Was können wir tun, wenn der Traumjob zum Albtraum geworden ist

Mit „Montags muss ich immer kotzen“ liefert Anja Niekerken praktische Hilfe zur Selbsthilfe gegen Arbeitsübelkeit und ihre Folgen. Klar, alltagstauglich und mit beiden Beinen im Machbaren zeigt sie, wie wir unsere Arbeit neu denken können, was unsere Arbeit ausmacht und welche guten Seiten selbst der blödeste Job bietet, ohne dabei die positiven Effekte eines erfüllten Feierabends zu vernachlässigen.

Erhältlich überall, wo es Bücher gibt. Und hier direkt zu bestellen!